FAQ - Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Häufig gestellte Fragen und meine Antworten

Ich bin unsicher, welche Form der Trauerbegleitung für mich passend ist  - wie finde ich das heraus?

Es gibt vielfältige Angebote der Trauerbegleitung: 
Im Einzelgespräch, in der Gruppe, mit kreativen Methoden, in der Natur.
Wichtig ist, dass es zu Ihnen und Ihrer individuellen Situation passt. 
Ebenso wichtig ist, dass die "Chemie" zwischen Ihnen und mir, als Trauerbegleiterin, passend ist.
Das Erstgespräch, welches kostenfrei und unverbindlich ist,  bietet für beides eine gute Möglichkeit, das herauszufinden.


Sollte zu Beginn oder im Verlauf einer Begleitung für mich erkennbar werden, dass mehr/weitere Unterstützung (z.B. eine Psycho- oder Traumatherapie) notwendig erscheint, werde ich dies ansprechen.

Hier geht es zur Übersicht meiner Angebote der Trauerbegleitung. 

Welche Kosten fallen für eine (Einzel-) Trauerbegleitung an?

Das Erstgespräch ist kostenfrei und dient dem Kennenlernen. 

Für Folgegespräche beträgt mein Honorar für eine Einzelbegleitung 
60 Euro/Stunde (60 Min.). 
Ermäßigungen für Menschen mit geringem Einkommen, Auszubildende, Student:innen sind möglich.

Können Sie mit den Krankenkassen abrechnen?

Nein, das ist leider nicht möglich.
Ich biete keine Psychotherapie an und kann nicht mit den Krankenversicherungen abrechnen.

Trauer kann unglaublich schmerzvoll sein und doch ist sie keine Krankheit.
Trauer an sich ist eine natürliche und gesunde Reaktion auf einen erlittenen Verlust, daher wird diese Form der Trauerbegleitung nicht von den Krankenkassen übernommen.

Wie lange dauert es, bis ich einen Termin bekomme? 

Die Terminabsprache erfolgt gemeinsam.
Einen Termin für ein längeres, ausführliches Telefonat (bis max. 45 Min.) kann ich Ihnen meist innerhalb von 3 - 4 Tagen anbieten.
Sollte ein Erstgespräch gewünscht sein, so wird ein Terminangebot von meiner Seite - nach derzeitigem Stand - innerhalb von ungefähr 3 - 4 Wochen liegen.

Ich hätte gerne ein Gespräch gemeinsam mit einer mir vertrauten Person/in der Familie - ist das möglich? 

Ja, das ist möglich. Sprechen Sie mich gerne an.

Bieten Sie auch Trauerbegleitung für Kinder und/oder Jugendliche an?

Ich biete keine Trauerbegleitung speziell für Kinder und Jugendliche an.
Mein Angebot der Trauerbegleitung richtet sich in erster Linie an Erwachsene. Sollten hier Kinder mit betroffen sein, sehe ich es - sofern gewünscht - auch als eine Aufgabe an, die Erwachsenen so zu begleiten und zu unterstützen, dass sich dies positiv auf das familiäre Umfeld auswirken kann.
Gleichwohl können eigene Angebote für Kinder und Jugendliche oftmals hilfreich sein. 
Gerne informiere ich darüber.

Begleiten Sie auch Trauerprozesse nach Trennungen/Scheidungen?

Leider nein.

Sie haben nicht gefunden, was Sie suchen oder wissen möchten?

Trauersituationen und die daraus entstehenden Fragen sind oft ähnlich, aber nie genau gleich. Daher kann es sein, dass Ihre persönliche Frage zu meinem Angebot der Trauerbegleitung hier nicht zu finden oder die Antwort nicht ausreichend ist.
Bitte zögern Sie dann nicht, mich zu kontaktieren. 
Oft ist das persönliche und individuelle Gespräch das beste.